Und immer in ihrer ganzen Fülle

Es ist sehr gut denkbar, daß die Herrlichkeit des Lebens um jeden und immer in ihrer ganzen Fülle bereitliegt, dabei oft verhängt, in der Tiefe unsichtbar, sehr weit.

Eine Antwort auf „Und immer in ihrer ganzen Fülle“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.